Fakten, Fakten, Fakten!
 

DIN Umschlag DIN A0 = 84,1 x 118,9 cm
DIN A1 = 59,4 x 84,1 cm
DIN A2 = 42,0 x 59,4 cm (Bogen)
DIN A3 = 29,7 x 42,0 cm (Halbbogen)
DIN A4 = 21,0 x 29,7 cm (Viertelbogen [Briefbogen])
DIN A5 = 14,8 x 21,0 cm (Blatt)
DIN A6 = 10,5 x 14,8 cm (Halbblatt [Postkarte])
DIN A7 = 7,4 x 10,5 cm (Viertelblatt)

 
CMYK steht für die Grundfarben im Vierfarbdruck (auch 4c genannt). Cyan, Magenta, Yellow (Gelb) und Key (Schwarz). Mit diesen vier Farben lässt sich, gerastert und übereinander gedruckt, ein umfangreiches Farbspektrum wiedergeben.
Die meisten unserer Drucksachen basieren auf diesem System. Manchmal lassen sich die einzelnen Farben, bzw. einzelne farbige Rasterpunkte gut durch einen Fadenzähler auf dem Druck erkennen.
 
Auch"Schmuckfarbe" oder in Logos und Geschäftausstattungen oft als "Hausfarbe" bezeichnet. Mit der großen Auswahl an Sonderfarben von Pantone oder HKS lassen sich gut außergewöhnliche und ästethische Farbdesigns schaffen.
Meist liegen Sonderfarben außerhalb des CMYK-Farbraums und müssen daher als fünfte Farbe mitgedruckt werden, was bei den Druckkosten nicht ganz unerheblich ist. Den häufigsten Einsatz finden Sonderfarben in Geschäftsausstattungen und Logos als "Schmuckfarbe" zu Schwarz. In solch einem Fall wären nur zwei Druckfarben zu bezahlen.
 
Offsetdruck (Offset = Versatz) ist ein qualitativ hochwertiges Flachdruckverfahren, bei dem von einer Druckplatte über ein Gummituch als Zwischenträger auf den Bedruckstoff (Papier) indirekt gedruckt wird. Er ist das heute am meisten verbreitete Druckverfahren.
Mit einem Laser wird die Druckplatte direkt belichtet, auch CTP (Computer to Plate) genannt.
Nach der Art des zugeführten Papiers werden Bogenoffset und Rollenoffset unterschieden.
 
Photoshop ist eine Software der Firma Adobe. Die unzähligen Funktionen und Möglichkeiten, die dieses Programm bietet, machen es zum Standard in der professionellen Bildbearbeitung. Auch als künstlerisches Mal- und Zeichenprogramm kommt Photoshop oft zum Einsatz.
 
Beinhaltet das gesamte visuelle Erscheinungsbild eines Unternehmens oder einer Organisation. Dazu gehören sowohl die Gestaltung der Kommunikationsmittel (z.B. Firmenzeichen, Geschäftspapiere, Werbemittel, Verpackungen) als auch das Produktdesign. Die Gestaltung aller Elemente des Corporate Design geschieht unter einheitlichen Gesichtspunkten, um bei jedem Kontakt einen Wiedererkennungseffekt zu erreichen. Das bedeutet zumeist, dass Firmenfarben, Hausschrift, Bildsprache, Firmenlogo oder ein anderes Grundmotiv sich auf allen Kommunikationsmitteln befinden.
 
Der Entwurf ist der erste und wichtige Schritt auf dem Wege zum Ziel. Der Entwurf dient der Verwirklichung dieses Ziels und in ihm steckt bereits das ganze kreative Können des Designers. Auch wenn es so einfach aussieht, gerade an ein paar "einfache Skizzen" kann Ihr Designer lange gearbeitet haben. Es versteht sich von selbst, dass diese "paar Skizzen", die Entwurfsarbeit, nicht kostenlos sein kann. Selbst dann nicht, wenn Ihnen der Entwurf einmal nicht gefallen sollte. Zweck des Entwurfs ist es, Ihnen eine Entscheidungshilfe zu geben, eine Hilfe, um festzustellen, ob die Idee so umgesetzt werden kann, wie Sie und Ihr Designer sich das gedacht haben. Die Entwurfsleistung ist die Hauptleistung des Designers. Sie ensteht nicht im "luftleeren Raum", sondern ist eine vergütungspflichtige Leistung. Auf die Form, in der der Entwurf präsentiert wird, kommt es dabei nicht an.
 
Bedeutet im engeren Sinne das Gestalten mit Schrift und auch das Gestalten von Schrift. Im weiteren Sinne wird Typografie als Gestaltung mittels Schrift, Bildern, Linien, Flächen und typografischem Raum (optisch wirksamem Abstand) in einem visuellen Medium verstanden. Typografie verdeutlicht und unterstützt durch die Form den Inhalt und Zweck eines Werkes.
Ihr Ziel ist es, dem Leser die Intention eines Textes nahezubringen. In den meisten Fällen soll eine optimale Lesbarkeit der dargestellten Informationen erreicht werden. Aber auch das Gestalten des Kleingedruckten in Verträgen und das gezielte Hervorheben bestimmter Informationen bei Werbeprospekten gehört zu den Aufgaben der Typografie.
 
in Arbeit.